Großes Interesse am 1. Roßtaler Lastenradtreffen

Die Frage, ob Lastenräder im Markt Roßtal praktische und gut nutzbare Fahrzeuge sind, konnte beim 1. Roßtaler Lastenradtreffen am 19.06.21 beantwortet werden. Bei bestem Wetter, kalten Getränken und Kuchen und in schöner Umgebung, fanden sich auf dem Gelände „Freizeit und Erholung“ viele LastenradfahrerInnen und Interessierte ein, um sich auszutauschen, Probe zu fahren und einfach eine schöne Zeit zu verbringen.

Der 1. Bürgermeister Rainer Gegner, MarktgemeinderätInnen und die Radverkehrsbeauftragten Hartmut Igel (Markt Roßtal) und Elena Buness (LK Fürth) waren dabei und testeten die unterschiedlichen Fahrzeuge. U.a. waren die Roßtaler Leihlastenräder ROBBERLA und HORSALA mit dabei und konnten probiert werden. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit und sind deshalb oft ausgebucht.

Nürnberger, Fürther aber auch LastenradfahrerInnen aus Pyrbaum kamen und tauschten sich mit den Roßtaler CargobikebesitzerInnen aus.

„Roßtal bewegt sich“ bedankt sich für die tolle Unterstützung aus Rathaus und Bauhof, womit eine rundum gelungen Veranstaltung auf die Beine gestellt wurde.

Roßtal konnte zeigen, das moderne Mobilität nicht nur in Großstädten funktioniert, sondern auch im ländlichen Bereich. Und da der Markt den Radverkehr fördert und sich zur fahrradfreundlichen Kommune zertifizieren lassen will, passt das Konzept des Lastenrades perfekt nach Roßtal.

Die Erlöse aus dem Kuchenverkauf werden wir in Form einer kleinen Spende an die Bürgerstiftung Roßtal übergeben.

Da bleibt eigentlich gar nichts anderes übrig, als das Lastenradtreffen im nächsten Jahr zu wiederholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.